Teamfähigkeit: Was heißt das eigentlich?

Was muss ich mitbringen, um teamfähig zu sein? Welche Eigenschaften und Kenntnisse bringt der perfekte Teamplayer im digitalen Zeitalter mit?

Erfolgsgeheimnis Team - People Tech Insights Jetzt die vollständige Studie als hochwertiges Whitepaper herunterladen

Wir suchen eine teamfähige Kollegin… Sie sind kommunikativ, flexibel und teamfähig? Teamfähigkeit ist eine der häufigsten Anforderungen, die in Stellenanzeigen genannt wird. Das ist nachvollziehbar, denn Teamarbeit ist eines der prägenden Merkmale der digitalen Arbeitswelt. Teams ersetzen starre hierarchische Strukturen und sind die Antwort moderner Organisationen auf die Herausforderung, global zu arbeiten und agil zu sein. Aber was heißt es eigentlich, teamfähig zu sein? Welche Eigenschaften werden damit verbunden? Und wie verhalte ich mich als erfolgreicher Teamplayer?

Was Teamfähigkeit heißt, wird klar benannt

Welche Eigenschaften würden Sie sich bei Ihren Teamkollegen wünschen? Wie sehen sie aus, Ihre perfekten Teamkollegen? Die Beschäftigten in Deutschland haben hierzu klare Vorstellungen. Im Team werden kommunikationsstarke und zuverlässige Personen besonders geschätzt, zeigt die StepStone Studie „Erfolgsgeheimnis Team“. Das ergibt Sinn, ist erfolgreiche Teamarbeit doch darauf angewiesen, dass sich die einzelnen Teamkollegen untereinander abstimmen und über alle relevanten Prozesse und Entwicklungen auf dem Laufenden halten. Abgerundet wird das Bild des perfekten Teamplayers durch ein hohes Maß an Kritikfähigkeit, Kooperationsbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein. Das heißt, wer sich teamfähig nennen möchte, ist in erster Linie verlässlich und ein kooperativer Gesprächspartner. Ein echter Teamplayer stellt demzufolge seine Stärken in den Dienst des Teams und stellt im gegenseitigen Austausch die gemeinsamen Ziele über die eigene Selbstdarstellung.

Die wichtigsten Kenntnisse des Teamplayers sind...

in erster Linie Organisationsstärke und Pünktlichkeit! Das klingt etwas ‚angestaubt‘ oder ‚typisch Deutsch‘, hat aber gerade im digitalen Zeitalter seine Berechtigung. Denn, erst wenn die Grundlagen stimmen, können Teams dynamisch und innovativ, kurz: erfolgreich sein. Und hierzu haben Fach- und Führungskräfte eine klare Meinung. Aus einer ganzen Reihe an möglichen Fähigkeiten, wählten die Befragten Organisationsfähigkeit und Zeitmanagement zu den mit Abstand wichtigsten Stärken des perfekten Teamplayers. Sie liegen damit mit Blick auf die Zustimmung klar vor vermeintlich moderneren Kenntnissen, etwa in den Bereichen Projektmanagement oder konzeptionellem Denken.

 

Organisationsstärke und Pünktlichkeit als wichtige Grundlagen der Teamarbeit

Das heißt natürlich nicht, dass die letztgenannten Fähigkeiten weniger wichtig seien. Aber zusammen mit ihren organisierten wie pünktlichen Kollegen schaffen die Beschäftigten in Deutschland erst die Grundlagen für effiziente Abstimmungsprozesse und damit auch für Kreativität. Denn, wer jeden Tag mehrfach auf unpünktliche Kollegen warten muss oder durch verzögerte Teilergebnisse der Teammitglieder ausgebremst wird, hat alle Hände voll damit zu tun, seinen eigenen Tagesablauf zu restrukturieren. Kapazitäten, die dann fehlen, um innovative Lösungen zu entwickeln. Gut hierzu passt, dass auf Platz drei der wichtigsten Fähigkeiten eines Teamplayers dessen Sorgfältigkeit liegt. Fachkräfte wollen innovativ und erfolgreich sein – und sich nicht mit überflüssigen Korrekturschleifen befassen.

Gibt es Unterschiede nach Altersgruppen?

Spannende Ergebnisse offenbart die Auswertung nach Altersgruppen. Wer erwartet, dass die jüngeren und vermeintlich unverbindlicheren Fachkräfte weniger auf Pünktlichkeit und Sorgfalt setzen würden, als ihre erfahreneren Kollegen, sieht sich getäuscht. Gerade die jungen und digitalaffinen Talente sind es, die Zeitmanagement und Sorgfalt am stärksten schätzen.

Wie werde ich zum perfekten Teamplayer?

Welche Bedeutung Teamwork hat, welche Fähigkeiten und Eigenschaften besonders geschätzt werden, haben wir bis hier hin gesehen. Aber was bedeutet das für Sie? Was heißt es, organisationsfähig und sorgfältig zu sein, ein gutes Zeitmanagement zu haben? Wie können Sie sich in genau diesen Punkten verbessern? Tipps hierzu, damit Sie zum perfekten Teamplyer werden, haben wir in unserem Karrierebereich für Sie aufbereitet.

Spannendes zum Abschluss

Die gute Nachricht für alle Fachkräfte, ob jung oder erfahren: Ihr Wunsch nach Zuverlässigkeit wird ganz überwiegend erfüllt. Drei von vier Fachkräften sagen, dass sich in ihrem Team alle aufeinander verlassen können und sich an gemeinsam vereinbarte Regeln und Absprachen halten. Führungskräfte sehen dies sogar zu 86 Prozent in den von Ihnen geführten Teams.

Nicht nur teamfähig, sondern auch mit Spaß an der Teamarbeit

Die Deutschen arbeiten vielleicht auch deshalb ganz überwiegend gerne im Team. Über 90 Prozent stimmten dieser Aussage zu. Ein gutes Verhältnis zu ihren Teamkollegen ist ihnen hierbei durchaus wichtig, aber sie trennen Privates vom Beruflichen. So sagte jeder Zweite, es sei wichtig, sich auf der Arbeitsebene gut mit den Teamkollegen zu verstehen. Nur jeder Dritte möchte lieber ab und an zum Feierabend ein Treffen mit den Kollegen und nur jeder Zehnte sagt, dass er oder sie gerne Zeit abseits des Berufsalltages mit ihren Teamkollegen verbringe. So sehr die Beschäftigten ihre organisierten und pünktlichen Kollegen schätzen, ihre Freunde suchen sie augenscheinlich nach anderen Kriterien.

Wie sieht es in der Realität aus? Kommunizieren Teammitglieder in Unternehmen tatsächlich so erfolgreich, wie sie es sich erhoffen? Welche Rolle spielt die Teamleitung und welche Faktoren bestimmen am Ende über den Erfolg? Diese und noch mehr Fragen, haben wir ebenfalls ausgewertet und die Ergebnisse aufbereitet.

Unser Infografiken-Slider bietet einen ersten Ausblick.

Erfolgsgeheimnis Team - People Tech Insights
Jetzt die vollständige Studie als hochwertiges Whitepaper herunterladen
Download

Kontakt

  • Dr. Anastasia Herrmann
  • Head of Research

  • Patricia Pela
  • Junior Research & Communications Manager

  • Dr. Tobias Zimmermann
  • Research & PR Manager

Wir freuen uns über Ihr Feedback und Ihre Anfragen unter: studien@stepstone.de