Netzwerken auf Messen

So bereiten Sie Ihren Messeauftritt vor
Jobmessen bieten nicht nur einen einfachen Weg, mit einem Wunschunternehmen in Kontakt zu kommen, sondern ermöglichen gleich mit einer Vielzahl an attraktiven Unternehmen zu sprechen. Daher wundert es kaum, dass rund dreiviertel aller Young Professionales in Deutschland diese Events während der Jobsuche nutzen, um sich nach attraktiven Jobmöglichkeiten umzusehen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich auf Ihren Messeauftritt vorbereiten können und wie Sie sich gezielt bei Ihrem Wunscharbeitgeber präsentieren.

Warum sollte ich eine Jobmesse besuchen?

Jobmessen sind in jeder Hinsicht sinnvoll – egal, ob Sie bereits seit geraumer Zeit beruflich aktiv sind, oder Sie gerade frisch aus der Uni kommen und sich orientieren wollen: Messen bieten Besuchern zahlreiche Möglichkeiten zum Netzwerken. Sie bieten Ihnen die Gelegenheit, sich mit anderen Menschen über Ihre Erfahrungen auszutauschen und verschiedene Arbeitgeber und Unternehmen näher kennenzulernen. Haben Sie bereits ein konkretes Unternehmen ins Auge gefasst, dann sollten Sie die Chance nutzen, sich am Stand persönlich vorzustellen und Ihre Fragen rund um den Bewerbungsprozess zu stellen.

Bevor Sie eine Jobmesse besuchen, ist es wichtig, sich auf dieses Event vorzubereiten und das Netzwerken zu üben, um auch auf die Fragen der Unternehmensvertreter antworten zu können.

 

Bereiten Sie sich sorgfältig vor

Wenn Sie ihren Wunscharbeitgeber auf der Messe treffen, sollten Sie nicht unvorbereitet auftreten. Um darüber informiert zu sein, welche Unternehmen überhaupt an der Messe teilnehmen, sollten Sie im Vorfeld den Messekatalog studieren. Die meisten Veranstalter haben eine eigene Homepage für ihre Messen, wo Sie sich auch online über die Aussteller informieren können. Zudem finden Sie hier auch eine Übersicht über alle Vorträge, die im Laufe des Messetages stattfinden. Markieren Sie die von Ihnen favorisierten Unternehmen und bereiten Sie im Vorfeld einen Lebenslauf oder einen Bewerbungsflyer vor, den Sie bei Gelegenheit aushändigen können. So können Sie sich auch noch einmal die wichtigsten Stationen Ihrer beruflichen Laufbahn vor Augen führen und sind vorbereitet, wenn Sie danach gefragt werden sollten.

Um sich auf Fragen des Unternehmensvertreters vorzubereiten, sollten Sie sich auch mit Ihrem persönlichen Profil beschäftigen. Welche Kompetenzen und Qualifikationen bringen Sie mit? Welche Stärken und welche Schwächen zeichnen Sie aus? Wieso sollte der Arbeitgeber gerade Sie einstellen? Wenn Sie in der Lage sind, diese Fragen souverän zu beantworten, hinterlassen Sie nicht nur einen guten Eindruck auf der Messe, sondern überzeugen auch mit Ihrer Bewerbung.

Auch die Wahl Ihrer Kleidung kann sich entscheidend auswirken: Falls Sie unschlüssig sind, wie Sie sich auf der Karrieremesse kleiden sollen, wählen Sie lieber ein schickes als lässiges Outfit. Sollten Sie ernsthaftes Interesse an einem oder mehreren Unternehmen haben, seien Sie sich darüber im Klaren, dass ein gepflegtes Äußeres Personalentscheidern positiv auffällt.

 

Seien Sie frühzeitig vor Ort und üben Sie das Netzwerken

Um dem großen Andrang auf Messen bestmöglich zu entgehen, sollten Sie möglichst früh auf der Messe erscheinen. Auch die Konzentration und Aufmerksamkeit der Standbetreuer lässt im Laufe des Tages deutlich nach, da sie schon zahlreiche Gespräche geführt haben. Die für Sie wichtigsten Gespräche sollten Sie deshalb bis zum Mittag erledigt haben. Ein Tipp von uns: Sprechen Sie zunächst mit Ausstellern, die Sie weniger interessieren.  Nach den ersten Gesprächen sind Sie weniger nervös und fühlen sich vertrauter mit der Gesprächsführung auf einer Messe. Anschließend können Sie dann entspannter in das Gespräch mit Ihrem Wunscharbeitgeber gehen.

Achten Sie außerdem stets auf Ihr Auftreten und Verhalten während der Messe: Betreten Sie einen Messestand nicht zu forsch und aggressiv. Befinden sich alle Unternehmensvertreter im Gespräch, könnten Sie fragen, ob Sie sich dazustellen können. Sprechen Sie die Aussteller stets freundlich an und klären Sie offene Fragen. Haben Sie bestimmte Fragen zu einer Stelle? Signalisieren Sie Ihrem Gegenüber Ihr Interesse und vergessen Sie nicht, sich nachher nach einer Visitenkarte des Unternehmensvertreters zu erkundigen, damit Sie sich bei Ihrer Bewerbung direkt auf das Gespräch beziehen können.

 

Hier erfahren Sie mehr zum Thema Karriereplanung und Erfolgreich im Job.

Hier finden Sie passende Artikel: