Ihre Suche innerhalb eines Radius von 30 km um Saarland ergab 449 Treffer
  • 1 von 18
  • 1 von 18
Jobs in Saarland
Jobs im Saarland – moderne Industrie nach dem Steinkohlezeitalter
Das Saarland ist das kleinste Bundesland nach Flächengröße in Deutschland. Obwohl es gerade einmal 2.569 km² misst, weißt es eine recht hohe Einwohnerdichte auf, die nur noch von Nordrhein-Westfalen überboten wird. Seine Mittelposition zwischen Rheinland-Pfalz, Lothringen in Frankreich und Luxemburgmachen es zu einem attraktiven Teil der Großregion Saar-Lor-Lux-Rheinland-Pfalz und damit zu einem internationalen Dreh-und Angelpunkt in Europa. Über 200.000 Grenzgänger pendeln täglich in der Großregion, oft auch länderübergreifend, zur Arbeit. Davon kommen allein 20.000 Menschen von Lothringen ins benachbarte Saarland. Auf Mehrsprachigkeit wird darum in dieser Region bei der Jobsuche sehr großer Wert gelegt. Wenn Sie neben Englisch gute Sprachkenntnisse in Französisch besitzen, ist das in dieser Region Deutschlands von Vorteil bei der Stellensuche. Das Saarland hat in den letzten Jahrzehnten einen tief greifenden Strukturwandel erfahren. War früher der Steinkohleabbau der Hauptwirtschaftsfaktor, ist es heute, nach Schließung des letzten Bergwerkes im Jahre 2012, die Automobilindustrie mit den angeschlossenen Zulieferern, die die großen Arbeitgeber der Region darstellen. Hier wurde in Saarlouis und den Nachbarregionen, nicht zuletzt über die Zulieferindustrie, in den letzten Jahren eine große Anzahl an Arbeitsplätzen geschaffen, und viele Stellenangebote sind ständig verfügbar. Ein weiterer bedeutender Wirtschaftszweig im Saarland ist die Stahlindustrie. Wichtige und große Unternehmen aus der Branche sind hier angesiedelt. Die Stahlkrise hat die Region gut gemeistert.

Tabelle: die bedeutendsten Wirtschaftszweige in Beschäftigungszahlen
Verarbeitendes Gewerbe 98.400 Beschäftigte
Automobilindustrie 53.300 Beschäftigte
Gesundheits- und Sozialwesen 50.700 Beschäftigte
Wirtschaftliche Dienstleistungen 44.500 Beschäftigte

Eine Bewerbung im Saarland? Mit guten Sprachkenntnissen können Sie bei Ihrem zukünftigem Arbeitgeber punkten.
Wenn Sie sich erfolgreich bewerben möchten, sollten Sie zunächst eine gründliche Stellenrecherche durchführen. Auf der Jobbörse StepStone können Sie sich einen Überblick über die im Saarland oder in den einzelnen Städten verschaffen. Das EURES-Portal der EU-Kommission bietet weitere wertvolle Informationen für Stellensuchende aus dem In- und Ausland. Oft ist es hilfreich, zunächst online Informationen über die Region, in der Sie einen Job suchen, zu recherchieren. So informieren Sie sich darüber, welche Unternehmen und Branchen vor Ort vertreten sind. Haben Sie ein Unternehmen gefunden, dass Sie interessiert, können Sie ganz gezielt bei StepStone nach Stellenangeboten dieses Unternehmens suchen. So verschaffen Sie sich gleichzeitig einen guten Überblick, welche Stellenangebote in Ihrem Wunschunternehmen gerade aktuell sind. Wenn Sie sich bewerben, sollte Ihre Bewerbung natürlich immer der gängigen Form entsprechen. Dazu gehören ein lückenloser Lebenslauf, Zeugnisse und ein aussagekräftiges Anschreiben. Diese Dokumente sollten Sie sowohl in Papierform als auch digital vorliegen haben, denn viele Unternehmen bevorzugen heute eine Kontaktaufnahme per E-Mail. Überlegen Sie, ob es für Sie sinnvoll ist, Bewerbung und Lebenslauf zusätzlich in Französisch zu verfassen. Das könnte bei einer Bewerbung auf Stellenanzeigen für einen Job bei Unternehmen in Grenznähe von Vorteil sein. Wenn Sie Unterlagen in einer Fremdsprache verfassen, sollten Sie den Text auch wirklich selbst schreiben, damit ein realistisches Bild Ihres Sprachvermögens vermittelt wird.
Einen weiteren Weg der Kontaktaufnahme bieten Jobbörsen wie StepStone. Hier haben Sie die Möglichkeit ein ausführliches Bewerberprofil zu erstellen. Dafür registrieren Sie sich kostenlos und können danach alle wichtigen Dokumente wie Zeugnisse und Lebenslauf online abspeichern. Gut zu wissen: Der Datenschutz Ihrer sensiblen Informationen hat oberste Priorität. Kein Unternehmen wird ohne Ihre Zustimmung Ihre persönlichen Daten einsehen können. Jobbörsen wie StepStone bieten noch einen weiteren Vorteil: Da das Saarland relativ klein ist, gibt es dort nur eine beschränkte Anzahl an großen Unternehmen. Wer sich bei einem großen Arbeitgeber bewerben möchte, sollte deshalb stets auf dem Laufenden bleiben. Über Ihren Login können Sie sich von überall bequem anmelden, auf Ihre Daten zugreifen und sofort auf neue Stellenanzeigen, die Ihrem Beruf entsprechen, reagieren. So haben Sie den Stellenmarkt im Saarland immer im Blick.

Welche Gehaltsstrukturen liegen bei Jobs im Saarland vor?
Im Saarland sind ca. 1 Million Menschen ansässig, wovon 363.000 in einem sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis stehen. Die Arbeitslosenquote betrug im Juli 2013 etwa 7,3 %. Damit belegt das Saarland Platz acht im Bundesdurchschnitt. Für Arbeitgeber stellt die Region damit einen attraktiven Standort dar. Hier gibt es viele Kandidaten und die Firmen haben gute Chancen, für den offenen Job einen qualifizierten Mitarbeiter mit guter Ausbildung anzuwerben. Fachkräfte werden laufend gesucht. Das spiegelt sich auch im aufstrebenden Trend des Saarlandes wieder. Im Jahre 2011 erreichte es das zweithöchste Wirtschaftswachstum aller Bundesländer.
Der durchschnittliche Bruttomonatslohn im Saarland beträgt 3.000 Euro. Führend in der Lohnstatistik sind Berufe mit Universitätsabschluss wie zum Beispiel Rechtsanwälte. Auch Jobs im IT-Bereich sind gut bezahlt. Im Verkauf und in der Wirtschaft zählen Diplom-Betriebswirte und Serviceleiter im Kundenmanagement und Vertrieb zu den Topverdienern. Ein weiterer Bereich mit vielen gut bezahlten Jobs ist im Saarland die Beratung. In Saarbrücken etwa gibt es viele interessante Stellenangebote für Jobs in der Unternehmensberatung. Da im Saarland auch Unternehmen der produzierenden Industrie angesiedelt sind, haben gerade Ingenieure hier gute Möglichkeiten, einen Job mit hervorragenden Karriere- und Verdienstmöglichkeiten zu finden.
Einen Überblick über die Verdienstmöglichkeiten in führenden Berufsfeldern bietet folgende Tabelle:

Beruf Bruttogehalt Männer Bruttogehalt Frauen Bruttogehalt im Durchschnitt
IT-Consultant 3.900 € 2.850 € 3.150 €
IT-Systemadministrator 2.975 € 2.875 € 2.975 €
PR-Manager, PR Beratung 3.300 € 2.875 € 3.000 €
Dipl.-Informatiker 3.750 € 3.575 € 3.700 €
Rechtsanwalt 4.550 € 3.450 € 4.150 €
Dipl.-Sozialpädagoge 2.550 € 2.075 € 2.200 €
Dipl.-Betriebswirtt 4.050 € 3.150 € 3.700 €
Elektroingenieur 4.150 € 3.350 € 4.100 €
Leiter Kundendienst 4.100 € 3.250 € 4.000 €

In welchen Städten finden Sie gute Jobs mit fairen Gehältern?
Stellenangebote für Jobs mit attraktivem Gehalt werden Sie vor allem an den Orten finden, die sich sehr nahe oder direkt am Grenzübergang befinden wie zum Beispiel in Perl oder Mettlach. Hier haben sich Firmen angesiedelt, die von der Nähe zur Grenze profitieren. Saarbrücken oder nahe Orte wie Oberthal, Bous und Sulzbach sind weitere Spitzenreiter im saarländischen Gehaltsgefüge.
Die Landeshauptstadt Saarbrücken hat 180.000 Einwohner. Sie verfügt über eine sehr gute infrastrukturelle Anbindung. Der eigene Flughafen bietet Anschluss an den internationalen Luftverkehr, eine Anbindung an Schnellstraßen und die großen europäischen Autobahnen ist ebenfalls gegeben. Saarbrücken verfügt über einen großen Bahnhof, der dem Personen- und Güterfernverkehr die Tore öffnet. Die Saar, die durch Saarbrücken fließt, ist für die Binnenschifffahrt geeignet und lässt die Stadt für den Schiffverkehr zum attraktiven Standort werden. Mit diesen Voraussetzungen ist die Stadt für zahlreiche international agierende Firmen ein strategisch günstig gewählter Standort. Viele renommierte Forschungseinrichtungen haben sich hier niedergelassen. Saarbrücken bietet seinen Einwohnern eine exzellente Lebensqualität. Das Angebot an Bildungseinrichtungen ist sehr hoch. Die Stadt verfügt mit sieben Hochschulen und zahlreichen weiteren Schulen über ein großes Angebot zur Aus- und Weiterbildung. Wer in Saarbrücken einen Job findet, kann hier ein Leben mit vielen Annehmlichkeiten führen.
In Saarlouis ist einer der größten Arbeitgeber der Region die Automobilindustrie. Rund 6.500 Mitarbeiter sind hier direkt beschäftigt. Dazu kommen ca. 2.000 Arbeitsplätze bei Zulieferern. 14 Zulieferer sind entweder im Industriepark Saarlouis selbst oder in der direkten Nähe ansässig. Daneben sind auch andere Branchen in Saarlouis zu finden, die laufend Stellenangebote veröffentlichen. Die Vielfalt ist groß, Industrie, Handwerk, eine Schokoladenmanufaktur und ein großer Möbelproduzent haben hier Wurzeln geschlagen. Wie im ganzen Saarland findet man auch hier die Stahlindustrie. Wer sich generell in diesem Zweig der Industrie nach einem neuen Job umsehen möchte, findet einen großen Stahlproduzenten in den Städten Homburg, Wader-Lockweiler, Saarbrücken und Völklingen vertreten. Merzig biete viele aktuelle Jobs im Gesundheitswesen. Ein großes Klinikum und ein Pharmaproduzent sind hier am Ort ansässig. Es liegt neben Mettlach, das bekannt für seine Porzellanherstellung ist, die viele Jobs auf dem lokalen Stellenmarkt bietet. Ein besonders interessanter Landkreis für den Handel ist Sankt Wendel. Hier ist die Kaufkraft laut einer Studie bundesweit auf Platz fünf und kommt direkt nach den Großstädten München, Hamburg, Berlin und dem Landkreis Starnberg. Dies bietet vor allem für den Einzelhandel gute Voraussetzungen, da der Kreis an kaufkräftigen Kunden groß ist. Deshalb sollte man sich hier nach Stellenangeboten umsehen, wenn man Jobs im kaufmännischen Bereich sucht oder einen Beruf wie Leiter Verkauf oder im Vertrieb ausübt. Darüber hinaus ist der Einzelhandel eine der wachstumsstärksten Branchen im Saarland in den letzten Jahren.
Viele Industriebetriebe haben sich in Neunkirchen niedergelassen. Von hier aus werden diverse Produktionsstätten betrieben und die Waren in die ganze Welt verkauft. Die Nähe zur Saar und zum Flughafen macht die kleine Stadt zu einem Standort mit Potenzial. Als Ingenieur oder mit einer Ausbildung in einem technischen Beruf gibt es hier viele passende Stellenangebote und garantiert den richtigen Job für Sie.

Und nach dem Berufsalltag? Wie lebt es sich im Saarland?
Natürlich ist die Lebensqualität und Freizeitmöglichkeiten ein entscheidender Faktor für die Entscheidung, wo man zukünftig gerne arbeiten möchte und sich nach Stellenanzeigen umsieht. Erfreulicherweise liegen die Mietkosten im Saarland mit 4 Euro bis 6 Euro pro Quadratmeter im unteren Bereich des Bundesdurchschnitts. In den Regionen um Mettlach und Merzig, Saarbrücken und Saarlouis sind die Mietpreise am höchsten. Das Saarland bietet viel Natur für eine erholsame Freizeitgestaltung. Ein Drittel der Fläche ist mit Wald bedeckt und lädt ein zum Wandern, Biken und Spazierengehen. Die Nähe zu Frankreich und Luxemburg ermöglicht einen schnellen Kurzurlaub im Ausland. Für Familien bietet das Saarland zahlreiche Attraktionen: Neben Zoo, Naturparks und Erlebnisbädern gibt es auf der französischen Seite der Grenze sogar eine nahe Skihalle.