39 Treffer für

Vorstandsassistenz Jobs

  • Vorstandsassistenz
  • 1 von 4
  • 1 von 4

Häufig gestellte Fragen

Wie viele offene Stellenangebote gibt es für Vorstandsassistenz?
Für Vorstandsassistenz gibt es auf StepStone aktuell 39 offene Stellenangebote.
In welchen Städten gibt es die meisten offenen Stellen für Vorstandsassistenz?
Die Städte mit den aktuell meisten offenen Positionen für Vorstandsassistenz sind München, Berlin, Hamburg.
Welche Kompetenzen sind wichtig, wenn ich einen Job als Vorstandsassistenz suche?
Von Arbeitgebern häufig verlangte Fähigkeiten für Vorstandsassistenz sind Deutsch, Eigenständig, Kommunikation.

Was ist das Durchschnittsgehalt für Vorstandsassistenz?

Durchschnittsgehalt pro Jahr
49.500 €

Wer berufliche Ziele erreichen möchte, sollte den Wert seiner Arbeit kennen. Und der basiert auf den eigenen Fähigkeiten und dem direkten Vergleich zu anderen. Mit dem StepStone Gehaltsplaner überprüfen Sie Ihren Status Quo – und setzen neue Zielmarken für Ihr Wunschgehalt.
Erscheinungsdatum
Sprache
Städte
Arbeitsbeschreibung
Firmen
Jobs Vorstandsassistenz

Der Job Vorstandassistent wird häufig mit Jobs im Sekretariat gleichgesetzt. Doch das stimmt nur bedingt. Die beiden Jobs überschneiden sich nur insofern, dass sowohl der Assistent als auch der Sekretär oder die Sekretärin administrative Aufgaben vornehmen. Beide Jobs bestehen aus Aufgaben wie der Recherche und Informationsbeschaffung, der Korrespondenz, der Terminvereinbarung sowie der Reiseorganisation. Daraus ergibt sich, dass beide Jobs zur Arbeitserleichterung des Vorstands / des Chefs gedacht sind. Der Vorstandsassistent oder die Vorstandsassistentin steht aber noch in einer anderen Beziehung zum Vorstand. Der Assistent oder die Assistentin begleitet den Chef oder den Leiter zudem auf Geschäftsreisen und ist in wichtigen Besprechungen anwesend. Weiterhin ist der Vorstandsassistent / die Vorstandsassistentin dafür zuständig, wichtige Dokumente und Anlagen zu verwaltet, sodass diese ständig verfügbar sind. Auch die Priorisierung von Anfragen und Anliegen gehört zum Job des Assistenten. Insgesamt übt der Assistent einen sehr wichtigen Job aus, bei dem es sehr wesentlich ist, dass die Chemie zwischen dem Vorstand und der Assistenz stimmt. Der Vorstandsassistent und der Vorgesetzte sind im ständigen Kontakt und besprechen wichtige und vertrauenswürdige Anliegen. Daher ist in diesem Job nichts wichtiger, als die Tatsache, dass der Chef und der Assistent eine sehr positive Verbindung zueinander haben. Im Laufe der Zeit wird diese Bindung immer fester, sodass der Assistent nach einiger Zeit zu einem engen Ratgeber bei wichtigen Entscheidungen wird.

Voraussetzungen, die der Vorstandsassistent oder die Vorstandsassistentin für Jobs mitbringen sollten, sind daher Soft Skills wie Kontaktfreudigkeit, Verschwiegenheit, Zuverlässigkeit, Diskretion und Loyalität. Das Unternehmen muss sich darauf verlassen können, dass vertrauliche Informationen verschwiegen und gut behandelt werden. Diese sollen die beruflichen Qualifikationen, die die Assistenz sich im Studium angeeignet hat, abrunden. Den Abschluss, den der Assistent haben sollte, variiert von Unternehmen zu Unternehmen. Möglich wären Studiengänge wie Betriebswirtschaftlehre sowie Volkswirtschaftslehre oder Jura, Naturwissenschaften sowie Ingenieurwissenschaften. An der Bandbreite an Möglichkeiten lässt sich erkennen, dass der Abschluss nicht das ausschlaggebende Kriterium ist. Wichtiger ist es für Jobs der Vorstandsassistenten meistens, dass die Abschlussnote im Spitzenbereich liegt und dass die Persönlichkeit und die Erfahrungen im Beruf zu den Ansprüchen des Vorstands passen. Meistens werden freie Jobs daher auch an Mitarbeiter vergeben, die schon in dem Unternehmen angestellt sind. Denn so kann sich der Vorstand ein besseres Bild von dem Mitarbeiter verschaffen und kann besser einschätzen, ob er oder sie optimal für die Stelle geeignet ist. Auch das zwischenmenschliche Verhältnis kann dadurch besser eingeschätzt werden. Wenn ein interner Mitarbeiter, der sich zum Beispiel für den Vertrieb oder das Management interessiert, die Möglichkeit bekommt, einen solchen Job auszuüben, sagt dieser meist ohne zu zögern zu. Denn bei diesem Job handelt es sich um ein Karrieresprungbrett. Viele in der Geschäftsführung, im höheren Management oder als Senior im Vertrieb haben als Vorstandsassistent angefangen.

Falls Stellenangebote doch nach außen geraten, sind sie sehr beliebt. Eine Vielzahl von Interessenten wird eine Bewerbung abschicken. Wenn Sie also auf der Suche nach einer solchen Karriere sind, dann vergewissern Sie sich, dass Ihr Lebenslauf attraktiv gestaltet ist. Ein Praktikum bei einem großen Konzern, erste Management Erfahrungen oder Kenntnisse im Bereich Finanzen sind sehr vorteilhaft. Weiterhin ist es hilfreich, Stellenangebote verteilt in ganz Deutschland in Betracht zu ziehen. Je mehr Stellenangebote Sie in ihre Jobsuche einbeziehen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit auf den Job. Wer sich bei der Jobsuche lediglich auf Frankfurt, die Stadt der Finanzen, oder Berlin, Köln und Stuttgart konzentriert, wird es schwer haben. Die Anzahl der Stellenangebote ist zu dafür zu gering und die Jobs sind zu bliebt.