290 Treffer für

Luxemburg Jobs

  • 1 von 12
  • 1 von 12
Arbeiten in Luxemburg

Voraussetzungen zur Arbeitsaufnahme in Luxemburg

  • Land und Leute
  • Bürger der EU (Kernstaaten)
  • Bürger der EU (Neue Mitglieder)
  • Nicht EU-Bürger
  • Grenzgänger

Land und Leute

Das kleine Großherzogtum ist großer Anziehungspunkt für Arbeitnehmer aus anderen Ländern, fast 40% der Bevölkerung sind aus anderen Ländern zugezogen. Hinzu kommt eine große Zahl an Berufspendlern aus den Nachbarstaaten Frankreich, Deutschland und Belgien. Der Arbeitsmarkt ist vor allem durch sehr gut ausgebildete Fachkräfte geprägt. Mit mehr als 200 Banken hat sich Luxemburg zu einem der führenden Finanzzentren Europas etabliert. Neben dem Bankensektor zählen weitere Dienstleistungen zum Kernbereich der luxemburgerischen Wirtschaft. Dieser Sektor macht fast 80 Prozent der Wirtschaftsleistungen aus.

In Luxemburg spricht man viele Sprachen, die offiziellen sind Luxemburgisch, Französisch und Deutsch doch aufgrund der internationalen Ausrichtung vieler Unternehmen wird auch viel Englisch gesprochen, insbesondere im Geschäfts- und Finanzbereich. Wer in Luxemburg leben möchte, der sollte zumindest Grundkenntnisse des Französischen beherrschen, da dies die am meisten verbreitete Sprache im Herzogtum ist.

Lebensstandard und Lebenshaltungskosten in Luxemburg sind denen in Deutschland vergleichbar. Wohnraum ist allerdings knapp und entsprechend teuer. Die Stadt Luxemburg zählt weltweit zu den Städten mit der größten Kaufkraft. Viele, die in Luxemburg leben schätzen das besondere internationale Flair der Stadt sowie die Nähe zu einigen der wichtigsten Metropolen wie Paris, Brüssel oder Köln.

EU-Bürger (Kernstaaten)

Selbstverständlich gelten in Luxemburg die Bestimmungen der EU zur Freizügigkeit der Arbeitnehmer und somit ist eine Arbeitsaufnahme für Bürger der 15 EU-Kernstaaten, der EWR-Staaten sowie Malta und Zypern problemlos möglich. Eine Arbeitsbewilligung ist nicht erforderlich. Wer sich mehr als drei Monate im Land aufhalten möchte, muss eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen, welche nach EU-Recht problemlos erteilt wird.

EU-Bürger (neue Mitgliedsstaaten)

EU-Bürger der neuen Mitgliedsstaaten dürfen nur dann Arbeit in Luxemburg aufnehmen, wenn sie über eine Arbeitserlaubnis verfügen, die der Arbeitgeber beantragen muss. Ob eine solche Arbeitserlaubnis gewährt wird, hängt von der Situation auf dem luxemburgischen Arbeitsmarkt zusammen.

Nicht EU-Bürger

Nicht EU-Bürger müssen, um in Luxemburg arbeiten zu können, über eine Aufenthaltsgenehmigung und eine Arbeitserlaubnis verfügen. Diese Dokumente müssen bereits vor der Einreise noch im Heimatland bei der luxemburgischen Botschaft oder beim Konsulat beantragt werden und sind nicht leicht zu bekommen. Der potenzielle Arbeitgeber muss begründen, dass er für die Stelle keinen EU-Bürger findet. Wer sich in einem anderen EU-Mitgliedstaat befindet, kann sie auch von dort beantragen.

Grenzgänger

Die Freizügigkeit der Arbeitnehmer innerhalb der Europäischen Union gilt auch für "Grenzgänger", d.h. Personen, die in dem einem Unionsland arbeiten, aber in einem anderen Mitgliedstaat wohnen. Derzeit pendeln täglich rund 17.000 Arbeitnehmer alleine aus Deutschland nach Luxemburg, wo sie ihrer Arbeit nachgehen.
Die steuerliche Veranlagung ist für diese Arbeitnehmer mitunter nicht ganz unkompliziert. Wer nicht in Luxemburg lebt, dort aber beschäftigt ist, ist normalerweise berechtigt, das Einkommen aus dieser Beschäftigung dort zu veranlagen (dies kann von der Dauer des Aufenthalts in Luxemburg während des Steuerjahrs abhängen). Sämtliche oder einige der Steuerbefreiungen, die Ansässigen bei der Berechnung ihrer luxemburgischen Steuerschuld gewährt werden, können in Anspruch genommen werden. Die Steuer wird direkt vom Arbeitgeber einbehalten.
Wer in Luxemburg selbstständig tätig ist, ohne dort zu wohnen, kann in Luxemburg berechtigt sein, den Gewinn daraus (so wie andere Einkommen in Luxemburg) zu besteuern. Möglicherweise ist eine kommunale Gewerbeertragsteuer zu entrichten, oder es gibt einen Anspruch auf einige der Befreiungen, die für Ansässige gelten.

Gegebenheiten

in Luxemburg

  • Anerkennung von Abschlüssen
  • Aufenthalts- & Arbeitserlaubnis
  • Jobsuche & Bewerbung
  • Arbeitsrecht & Löhne
  • Gesundheits- & Sozialleistungen

Luxemburg - Arbeiten im Ausland

Anerkennung von Abschlüssen

Im Allgemeinen werden andere europäische Abschlüsse in Luxemburg problemlos anerkannt. Da Luxemburg kein eigenes Hochschulsystem hat, kennen sich die Arbeitgeber gut mit ausländischen Abschlüssen aus. Reglementiert sind nur einige Gesundheitsberufe, um diese ausüben zu können, muss man beim Bildungsministerium einen Antrag auf Genehmigung zur Ausübung dieses Berufs stellen.

Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis

EU- und EWR-Bürger brauchen zunächst keine Aufenthaltserlaubnis. Wer sich jedoch mehr als drei Monate in Luxemburg aufhalten will, muss innerhalb von acht Werktagen nach der Einreise bei der Gemeindeverwaltung eine Aufenthaltserlaubnis beantragen. Zur Antragstellung sind ein gültiger Personalausweis oder Reisepass, drei Passfotos, ein Mietvertrag und ein Beschäftigungsnachweis erforderlich. Die Aufenthaltserlaubnis ist befristet gültig. Die mit dem Antragsteller zusammenlebenden Familienangehörigen erhalten eine Aufenthaltserlaubnis mit derselben Gültigkeitsdauer. Die Erteilung oder Verlängerung der erstmaligen Aufenthaltserlaubnis erfolgt gebührenfrei. Wird keine Arbeit in Luxemburg aufgenommen, ist es notwendig, nachzuweisen, dass man sich und ggf. seine Familie ernähren kann und kranken- und mutterschaftsversichert ist.

Jobsuche & Bewerbung

Für die Stellensuche in Luxemburg gilt: Deutsche Sprachkenntnisse alleine reichen oft nicht aus. Meist wird vom Bewerber auch noch die Beherrschung der französischen Sprache erwartet. In kaufmännischen und Dienstleistungsberufen, besonders bei den Banken, aber auch in der Industrie, wird wegen der internationalen Verflechtung in den Betrieben oft Englisch gesprochen. Dagegen sollten Mitarbeiter in sozialen und medizinischen Berufen die Landessprache Luxemburgisch (Lëtzebuergesch) verstehen.

In den "reglementierten" Berufen und im sozialen und medizinischen Bereich werden, abhängig von der Kenntnis der Landesprache, oft Einzelfallentscheidungen über Bewerber getroffen. Im Allgemeinen werden in Luxemburg sehr pragmatische Lösungen gefunden, da der Anteil von Berufstätigen mit ausländischen Abschlüssen wegen fehlender Bildungsmöglichkeiten im Land selbst sehr hoch ist.
Selbstverständlich kann man sich bei allen Unternehmen und Einrichtungen, die für Bewerber interessant sind, direkt bewerben. Hier bieten sich insbesondere Niederlassungen internationaler Unternehmen an. Empfehlenswert ist auch die Reaktion auf Stellenangebote auf Online-Jobbörsen oder in der Presse (z.B. Luxemburger Wort oder große überregionale Zeitungen der Nachbarländer). Neben Zeitarbeitsfirmen, privaten Arbeitsvermittlern und Berufsberatungsstellen können vor allem die staatlichen Arbeitsämter bei der Stellensuche weiterhelfen.

Verfassen Sie das Anschreiben in der Sprache der Stellenausschreibung oder erkundigen Sie sich vorab über die im Unternehmen vorherrschende Sprache, wenn Sie eine Initiativbewerbung versenden wollen. Üblicherweise wird nur das Anschreiben und ein Lebenslauf verschickt. Zeugnisse oder Arbeitsnachweise gehören nicht in die Bewerbung, es sei denn sie werden ausdrücklich verlangt.

Arbeitsrecht und Lohnniveau

In Luxemburg gibt es ein Mindesteinkommen, das jedem Angestellten oder Arbeiter über 18 Jahren zusteht. Dieses Mindesteinkommen wird regelmäßig an den Verbraucherpreisindex angepasst.
Maximal 40 Stunden pro Woche dürfen gearbeitet werden, Überstunden müssen höher bezahlt werden.
Jeder Arbeitnehmer hat Anspruch auf mindesten 25 Urlaubstage pro Jahr, zusätzlich gibt es 10 Feiertage.

Gesundheitswesen und Sozialleistungen

Alle Arbeitnehmer und Selbstständige, die ihrer Erwerbstätigkeit in Luxemburg nachgehen, sind dort auch grundsätzlich sozialversicherungs- und krankenversicherungspflichtig. Der Umfang der Leistungen ist mit denen in Deutschland vergleichbar, allerdings sind die Beiträge geringer.

StepStone GmbH Bewertung

4.3/5

205 Bewertungen

Sehr eigenständiges Arbeiten und tolle Kollegen. Die Lage direkt im Medienhafen...

Weitere Bewertungen
03/12/2018
Junger und moderner Arbeitgeber mit etwas Verbesserungspotenzial
14/11/2018
Tolle Arbeitgeber mit wesentlichen Verbesserung notwendig
16/11/2018
Super Arbeitgeber!
08/11/2018
#TRAUMJOB
Weitere Bewertungen