Ihre Suche ergab 204 Treffer

  • 1 von 9
  • 1 von 9
Jobs in Leverkusen
Man könnte meinen, die Stadt Leverkusen ginge zwischen den Metropolen Köln und Düsseldorf ein wenig unter. Mit knapp 161.000 Einwohnern ist Leverkusen im Vergleich recht klein, dennoch darf sich die kreisfreie Stadt stolz als Großstadt bezeichnen. Dass Leverkusen in dem Ballungsgebiet nicht untergeht und sogar international einen hervorragenden Ruf genießt, hat gleich mehrere Gründe: Zum einen ist Leverkusen sportlich seit vielen Jahren erfolgreich. Die Leichtathletik-Abteilung des TSV Bayer 04 Leverkusen hat in den vergangenen Jahrzehnten unzählige Olympia-Teilnehmer und zahlreiche Olympia-Sieger hervorgebracht. Der Fußballverein Bayer 04 Leverkusen sorgt zudem seit 1979 in der Bundesliga und immer häufiger auch europaweit mit attraktivem Fußball für Aufsehen. Die BayArena war 2011 Austragungsort der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft. Damit ist auch schon der andere Grund genannt, warum Leverkusen auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist: Die Bayer AG. Bayer besteht aus mehr als 350 Gesellschaften und beschäftigt insgesamt mehr als 118.000 Mitarbeiter. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Leverkusen, dementsprechend ist Bayer auch der größte Arbeitgeber in Leverkusen. Sind Sie auf der Suche nach Jobs, dann gibt es sicher auch bei Bayer interessante Stellenangebote für Sie.

Im Herzen des Rheinlands

Bevor an dieser Stelle jedoch eingängiger auf die Bayer AG eingegangen wird, gibt es noch einiges zur Infrastruktur und Kultur von Leverkusen zu erzählen. Leverkusen ist selbstredend hervorragend an die umliegenden Großstädte angebunden. Sowohl per Bahn als auch per Auto sind sowohl Köln als auch Düsseldorf in weniger als einer halben Stunde zu erreichen. Mit den Regionalexpresslinien 1 und 5 ist man zudem schnell in ganz NRW unterwegs. Das Autobahnkreuz Leverkusen ist zuweilen eher aus den Verkehrsnachrichten bekannt, dennoch auch ein Ausgangspunkt für die gute Anbindung. Darüber hinaus ist natürlich auch der Rhein ein gehöriger Pluspunkt für die Stadt. Nicht nur, dass der Wasserweg einen ausgezeichneten Verkehrsweg für Industrie und Handel darstellt – auch die Schönheit des Rheinlandes zeigt in Leverkusen ihre Reize. In der öffentlichen Wahrnehmung hat die Stadt zu Unrecht den Ruf als graue, eher unschöne und leblose Industriestadt. Natürlich wird die Skyline in großem Maße durch das Bayer-Werk bestimmt. Allerdings hat auch die, besonders bei Nacht, ihre Reize. Seit 2004 die Landesgartenschau in Leverkusen ausgerichtet wurde, blüht die Stadt außerdem wortwörtlich auf. Mit der Errichtung des Neulandparks wurde eine grüne Oase erschaffen, die sich bis zum Rhein zieht. Darüber hinaus ist seit einigen Jahren auch die Innenstadt neu belebt: Die Rathaus-Galerie, ein Einkaufszentrum mitten in Leverkusen Wiesdorf, zieht auch Besucher von außerhalb an. Die Flüsse Wupper und Dhünn runden das lebendige Stadtbild ab.

Bildung in Leverkusen

Auch als Ausbildungs- und Bildungsstandort entwickelt sich Leverkusen stetig weiter. Derzeit sind fünf Gymnasien, drei Realschulen, drei Hauptschulen und zwei Gesamtschulen in Leverkusen beheimatet. Weiterführend gibt es drei Berufskollegs in der Stadt, eines davon ist auf Wirtschaft und Verwaltung spezialisiert. Sind Sie an einer Weiterbildung interessiert, ist die Volkshochschule Leverkusen der richtige Ort. Ausbildung in Leverkusen Seit wenigen Jahren befindet sich auch der Campus Leverkusen im Aufbau, ein Standort der Fachhochschule Köln – Cologne University of Applied Sciences. In der Neuen Bahnstadt Opladen soll Leverkusen zum Universitätsstandort reifen. Der Campus Leverkusen bietet in erster Linie naturwissenschaftliche Studiengänge an. Ohnehin ist die Neue Bahnstadt Opladen ein äußerst ambitioniertes Projekt. Ziel ist es, bisher ungenutzte alte Bahnflächen umzugestalten. Das Projekt entstand 2010 unter Kooperation der Stadt Leverkusen mit der Deutsche Bahn AG. Erste Erfolge und Fortschritte sind bereits zu sehen: 2013 wurde mit der sogenannten Campusbrücke endlich eine Verbindung für Fußgänger zwischen den Stadtteilen Opladen und Quettingen eröffnet. Die Brücke ist ein Symbol für die Entwicklung der Stadt, die stets bemüht ist, das Leben ihrer Einwohner trotz Verschuldung so angenehm wie möglich zu gestalten.

Chempark und Co: Leverkusen als Industriestandort

Zurück zur Bayer AG. Das Unternehmen ist heute vor allem für Pharmazieprodukte bekannt. Die häufigste Assoziation, auch international, ist Aspirin. Tatsächlich hat die Firma aber ganz andere Ursprünge. Einen wichtigen Grundstein die heutige Bayer AG und ganz Leverkusen legte ein gebürtiger Wermelskirchener: Der Apotheker und Chemiker Carl Leverkus eröffnete 1934 die erste Fabrik zur Herstellung von künstlichem Ultramarinblau. Da Wermelskirchen langfristig jedoch kein geeigneter Standort war, wurde die Fabrik bald in die Gemeinde Wiesdorf gelegt. Eine angrenzende Arbeitersiedlung benannte der Unternehmer kurzerhand nach seiner Familie, bei der späteren Stadtgründung griff man auf den Namen zurück: Leverkusen war geboren. Nach dem Tod von Carl Leverkus wurde das Fabrikgelände von Bayer aufgekauft. Interessanterweise liegt der Ursprung von Bayer ebenfalls im Bergischen Land: Namensgeber Friedrich Bayer gründete 1863 gemeinsam mit Johann Friedrich Weskott „Friedr. Bayer et comp.“, eine Firma zur Herstellung von Farben. Erst später wurde das chemische Handwerk des Unternehmens auf die Pharmazie ausgeweitet, auch dank des Chemikers Carl Duisberg. Bis heute trägt Leverkusen im Volksmund den Beinamen Farbenstadt, da sowohl Bayer als auch Leverkus mit Farbfabriken die Stadtgeschichte nachhaltig prägten. Aus heutiger Sicht ist die Bayer AG maßgeblich für die historische Stadtentwicklung verantwortlich.

Wie bereits angesprochen, ist Bayer der größte Arbeitgeber Leverkusens. Da das Unternehmen derart gewachsen ist, gibt es in nahezu jedem Metier auch zahlreiche Jobs und Stellenangebote. Natürlich haben vor allem naturwissenschaftlich begabte Mitarbeiter Chancen auf spannende Jobs, aber auch darüber finden Sie bei der StepStone-Jobbörse zahlreiche Jobs und Stellenangebote bei Bayer, die Ihren Qualifikationen entsprechen: Marketing, Vertrieb, Management – die Möglichkeiten sind nahezu unendlich. Chemie-Standort Leverkusen Doch nicht nur Bayer sollte bei Ihrer Jobsuche Beachtung finden. In der Chemie-Branche lohnt es sich, den Leverkusener Chempark genauer auf Stellenangebote zu durchforsten. Viele chemische Unternehmen arbeiten im Verbund, die räumliche Nähe macht es möglich. Der Chempark in Leverkusen (auch Dormagen und Krefeld gehören formal dazu) ist einer der größten Chemieparks in Europa. Etwa 70 Unternehmen sind auf wenigen Quadratkilometern angesiedelt und knapp 46.300 Mitarbeiter gehen hier tagtäglich ihrem Job nach. Auch Lanxess ist im Chempark Leverkusen vertreten. 2008 verlegte das Unternehmen den Firmensitz von Leverkusen nach Köln, dennoch zählt Lanxess noch immer zu den größten Arbeitgebern in Leverkusen. Ehemals noch Teil der Bayer AG, wurde Lanxess 2004 ausgegliedert. Der Konzern hat sich auf die Herstellung von Kunststoffen und anderen Spezialchemikalien spezialisiert.

Weitere bekannte Arbeitgeber in Leverkusen sind schnell genannt: Der japanische Automobilhersteller Mazda hat in Leverkusen seine Deutschland- und Europazentrale eröffnet und bietet viele Jobs und Stellenangebote an. Auch die Wuppermann AG, ein international tätiges Stahlindustrie-Unternehmen, hat seinen Firmensitz im Rheinland in Leverkusen. Der zweitgrößte Silikonhersteller weltweit, Momentive Performance Materials, hat seinen deutschen Sitz ebenfalls an Wupper, Dhünn und Rhein. Im medizinischen Bereich ist das Klinikum in Leverkusen Schlebusch das Zentrum der Stadt.

Attraktive Einstiegsgehälter

Wenn Sie auf der Suche nach Jobs sind und nicht den Schritt ins lebendige und industriell geprägte Rheinland scheuen, dann finden Sie in Leverkusen vielleicht genau das Umfeld, das sie brauchen. Natürlich eignet sich Leverkusen als attraktiver Wohnort, da die Stadt ideal an die Autobahn angebunden ist. Darüber hinaus sind die Mietpreise im Vergleich zu Köln und Düsseldorf deutlich geringer. Allerdings lohnt es sich auch in jedem Fall, Leverkusen bei Ihrer Jobsuche zu berücksichtigen. Nicht nur, dass in Leverkusen zahlreiche internationale Unternehmen beheimatet sind, die permanent Jobs anbieten und Stellenangebote veröffentlichen. Tatsächlich gehört Leverkusen in der Kategorie Durchschnittsgehälter zu den Top 10 aller deutschen Städte. Gerade die großen Chemieunternehmen, die das Stadtbild so geprägt haben, sind hier entscheidend. Das Durchschnittsgehalt in Leverkusen liegt mehr als zehn Prozent über dem Bundesschnitt. Statistiken zeigen überdies, dass insbesondere Berufseinsteiger mit einer akademischen Ausbildung Jobs mit einem hervorragenden Einstiegsgehalt winken. Im nationalen Vergleich liegt Leverkusen auf Platz zwei und ist somit die einzige Stadt im Ranking nördlich von Frankfurt. Besonders Informatiker, Jung-Manager und Juristen können in Leverkusen auf ein besonders attraktives Einstiegsgehalt hoffen. In all diesen Rankings ist Leverkusen unter den ersten Zehn platziert.

Tabelle: Brutto-Einstiegsgehälter in Leverkusen im nationalen Vergleich

Branche Durchschnitt Deutschland Durchschnitt Leverkusen Rang in Deutschland
Akademische Berufseinsteiger 44.647 € 49.302 € 2
Betriebswirtschaftslehre 43.935 € 48.838 € 5
Informatik 47.419 € 52.806 € 2
Jura 47.665 € 56.731 € 5

Quelle: http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/recht-und-gehalt/gehaltsatlas-das-verdienen-berufseinsteiger-12867642.html

Stellenangebote bei StepStone

Auf der Suche nach Jobs ist Leverkusen also in jedem Fall eine äußerst attraktive Anlaufstelle. Wie sich zeigt, sind Berufseinsteiger in der Farbenstadt im Rheinland sehr willkommen. Stellenangebote und Jobs in der StepStone-Jobbörse decken sämtliche Branchen ab: Jobsuche bei StepStone Vom Malermeister über Chemiker bis hin zum Ingenieur – in Leverkusen findet jeder den Job seiner Träume. Für Berufseinsteiger werden immer häufiger Trainee-Stellen geschaffen. In einem Trainee-Job werden Sie nach und nach von den erfahrenen Mitarbeitern in den Arbeitsalltag eingeführt. Viele Stellenanzeigen sind auch für Junior-Mitarbeiter ausgeschrieben. Ganz ähnlich wie ein Trainee arbeitet ein Junior in der Regel den Senior-Mitarbeitern zu – der Lernfaktor wird hier noch besonders groß geschrieben. Aber auch erfahrene Mitarbeiter, die bereits mitten im Berufsleben stehen, finden in Leverkusen mit Sicherheit die passenden Jobs. Insbesondere die großen Betriebe setzen ausschließlich auf hervorragend ausgebildete Fachkräfte, die zu Führungspersonal heranwachsen. Sie wollen einen Job in international erfolgreichen und angesehenen Unternehmen und dort Karriere machen? In Leverkusen haben Sie die Möglichkeit dazu. In der StepStone-Jobbörse finden Sie zahlreiche Jobs und Stellenangebote, die auf Ihr Profil zutreffen. Bewerben Sie sich kostenlos per Post oder Mail auf Vollzeit- und Teilzeit-Jobs. Nutzen Sie den Job-Agenten-Service, um jederzeit per Mail über neue, interessante Jobs informiert zu werden. Überarbeiten Sie Ihren Lebenslauf, bereiten Sie sich auf Vorstellungsgespräche vor und machen Sie den entscheidenden Schritt in Ihrer Karriere. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!