637 Treffer für

Handwerk, Dienstleistung und Fertigung Jobs

  • 1 von 26
  • 1 von 26
Kleine und präzise Bauteile anfertigen: Jobs als Feinmechaniker
Der Beruf des Feinmechanikers entstand im Zuge des Baus von Chronometern. Um eine höchstmögliche Ganggenauigkeit mechanischer Uhren zu gewährleisten, mussten die Bauteile sehr präzise hergestellt werden - eine handwerkliche Herausforderung. Jobs als Feinmechaniker gibt es noch heute, allerdings hat sich das Berufsbild stark gewandelt. Neue Verfahren wie Kleben und Vergießen sind heute feste Bestandteile der Arbeit. Dennoch sind die traditionellen Arbeitsgeräte des Feinmechanikers wie Feile, Bohrer und Schaber nicht in Vergessenheit geraten. Eine große Rolle spielt heute die Elektronik. Werkzeuge in Jobs als Feinmechaniker sind ihrerseits Hightech-Produkte. Auch die zu fertigenden Werkstücke gehören zunehmend der Hochtechnologie an. Der Bau von Sensoren für die zerstörungsfreie Werkstoffprüfung ist beispielsweise eines der wichtigen Aufgabenfelder in Jobs als Feinmechaniker. Auch die Lagesensoren und Gyroskope in Smartphones sind feinmechanische Objekte. Sowohl in der Industrie als auch im Handwerk ist die Arbeit des Feinmechanikers unerlässlich für die Herstellung von Prototypen und kleinen Produktserien. Nach wie vor benötigen auch traditionelle Branchen wie die Orthopädietechnik die Arbeit von Feinmechanikern. Die ständig neuen Aufgaben in Jobs als Feinmechaniker erfordern Flexibilität und Kreativität. Die umfassende Kenntnis aller relevanten Techniken, Verfahren und Werkzeuge ermöglicht es, auch komplizierte Aufgabenstellungen mit der bestmöglichen Präzision herzustellen. In Jobs als Feinmechaniker sind Sie darüber hinaus in der Lage, technische Zeichnungen zu lesen und die geeigneten Materialien und Arbeitsschritte für ihre Umsetzung auszuwählen. Da es sich bei den Objekten feinmechanischer Arbeit zumeist um Neuentwicklungen handelt, sind oftmals Modifikationen am ursprünglichen Entwurf notwendig. Das grundlegende Verständnis der Funktionsweise ist die Voraussetzung hierfür. Die individuellen Eigenschaften, die Sie für die Arbeit in Jobs als Feinmechaniker prädestinieren, sind Genauigkeit, Geduld und Kreativität. Die Fähigkeit selbstständig zu arbeiten ist ebenso wichtig wie Teamgeist. In enger Absprache mit dem Auftraggeber werden so Funktionsprüfungen der hergestellten Komponenten durchgeführt und bei Bedarf Veränderungen am Entwurf getätigt. Heute ist für Jobs als Feinmechaniker die Beherrschung berufsspezifischer Computerprogramme Voraussetzung. Naturwissenschaftliche und technische Kenntnisse, die über den Beruf hinausreichen, sind wünschenswert. Durch die Veränderungen im Berufsbild des Feinmechanikers wurde eine Spezialisierung eingeführt, deren Fokus insbesondere auf den Einsatz von Elektronik gerichtet ist. Es entstand der Ausbildungsberuf des Feinwerkmechanikers. Die Ausbildung für Jobs als Feinmechaniker oder Feinwerkmechaniker erfordert die Mittlere Reife. Sie dauert drei Jahre und wird mit einer sogenannten gestreckten Gesellenprüfung beendet. Dieses neuartige Prüfungsverfahren erlaubt die Beurteilung der beruflichen Handlungsfähigkeit zu einem relativ frühen Zeitpunkt der Ausbildung. Diese Beurteilung wird ergänzt durch die Abschlussprüfung, die aus einem theoretischen und einem praktischen Teil besteht. Vielseitige und attraktive Jobs als Feinmechaniker finden Sie über Stellenanzeigen der Jobbörse StepStone.