Wiedereinstieg in den Job

So klappt es am besten
Eine Auszeit vom Job kann verschiedene Gründe haben: Elternzeit, gesundheitliche Gründe oder das sogenannte Sabbatical.

Ein Wiedereinstieg bietet immer auch die Chance, Fortschritte in der persönlichen Entwicklung zu machen oder neue Karrierewege zu gehen. Was für den optimalen Einstieg wichtig ist, lesen Sie hier.

Trotz Pause in Kontakt bleiben

Wenn Sie aus Gründen der Elternzeit oder eines Sabbaticals für längere Zeit in die Jobpause gehen, bieten sich verschiedene Möglichkeiten, wieder in den Job einzusteigen. Wichtig für Sie ist es zunächst, Ihre Ausgangslage zu analysieren: Was ist Ihr Ziel nach dem Wiedereinstieg? Wo legen Sie Ihre neuen Prioritäten? Weiterhin sollten Sie versuchen, in Kontakt mit Kollegen oder Vorgesetzten zu bleiben. Sich auszutauschen und so auf einem aktuellen Stand zu bleiben hilft dabei, den Einstieg zu erleichtern und zeugt von stetigem Interesse an der Arbeit.

Neue Perspektiven und neue Energien für Ihre Karriere

In Ihrer Auszeit haben Sie sicherlich neue Motivation und Kraft für den Job gewinnen können – zeigen Sie dieses auch und nutzen Sie die Chance, frischen Wind in die Abteilung zu bringen. Scheuen Sie sich also nicht, Ideen und Vorschläge selbstbewusst einzubringen.

Schrittweise Eingliederung

Wer für eine längere Zeit aus dem Job ausgeschieden ist, sollte in jedem Fall Kollegen und Vorgesetzte in die Wiedereingliederung einbeziehen. Suchen Sie das Gespräch zur Personalabteilung und Ihrem Vorgesetzten, bevor Sie die Tätigkeit wieder aufnehmen. Führen Sie ein möglichst offenes Gespräch über Wünsche und Vorstellungen. So können Sie gemeinsam vereinbaren, wie Ihre zukünftige Zusammenarbeit aussehen könnte.

Sie sind bereit für den Wiedereinstieg? Finden Sie hier Ihren neuen Traumjob.

Hier finden Sie passende Artikel:

Dein Traumjob

Erzähl uns deine Geschichte und gewinne einen von fünf Einkaufsgutscheinen in Höhe von 100 Euro