Über das Gehalt reden

Sollen Kollegen wissen, was Sie verdienen?
Laut einer von StepStone durchgeführten Umfrage spricht die große Mehrheit der europäischen Arbeitnehmer (74 %) nicht mit ihren Kollegen über Gehälter. Ist dieses Verhalten richtig? Oder hat es gegebenenfalls sogar einige Vorteile, herausfinden, wie viel ihre Kollegen im Vergleich verdienen?

Ein Grundproblem gibt es in jedem Fall: Das Thema Gehalt gilt in Arbeitsverträgen in der Regel als vertrauliche Information. Hinzu kommt das Problem der Vergleichbarkeit: Ihre besser verdienenden Kollegen verfügen möglicherweise über ein höheres Maß an Berufserfahrung oder haben eine bessere Ausbildung genossen. Sie selbst vermögen kaum einzuschätzen, ob die Gehaltsunterschiede gerechtfertigt sind, da sie das Thema aus Ihrer Position heraus kaum objektiv beurteilen können und meistens auch nicht alle Fakten vorliegen haben.
Generell ist hinsichtlich der Auskunftsfreude über das eigene Gehalt also äußerste Vorsicht geboten. Ihre Kollegen gehen möglicherweise indiskret mit dieser vertraulichen Information um und geben sie unter Umständen sogar an andere Mitarbeiter weiter.

Mitarbeiter, die weniger als Sie verdienen, könnten Sie so als Referenz nutzen und Ihren Namen bei Gehaltsverhandlungen ins Spiel bringen. Hinsichtlich des Diskretionswunsches in Unternehmen, was diese persönlichen Daten anbelangt, könnten anschließend große Schwierigkeiten auf Sie zukommen. Wenn überhaupt sollten Sie über dieses Thema also nur mit Kollegen sprechen, denen Sie auch wirklich vertrauen.

Grundsätzlich sollten Sie in Bezug auf Ihr Einkommen also besser kein Risiko eingehen und dieses heikle Thema nur im engsten Familien- oder Freundeskreis besprechen. Nutzen Sie zur Bestimmung Ihres eigenen Marktwertes lieber frei zugängliche Vergleichsdaten, wie den StepStone Gehaltsreport. Die aktuelle Studie zeigt durchschnittliche Gehälter je Berufsfeld, Bundesland und Branche und bietet somit eine aussagekräftige Grundlage für Ihr nächstes Gehaltsgespräch.

Sie könnten viel mehr verdienen, Ihr Arbeitgeber möchte Ihnen aber keine Gehaltserhöhung zugestehen? Falls das Gehalt weit unter dem angemessenen Rahmen liegt, sollten Sie einen Jobwechsel in Betracht ziehen. Wagen Sie in diesem Fall einfach ab und an einen Blick auf www.stepstone.de. Auf dem Arbeitsmarkt erschließen sich ständig neue Möglichkeiten in den unterschiedlichsten Berufsfeldern. Und eine berufsbezogene Veränderung wird oftmals auch von dem angenehmen Nebeneffekt einer gehaltlichen Weiterentwicklung begleitet.

 

Hier finden Sie mehr zum Thema Gehalt.

Aktuelle Jobs für Suche "IT, Maschinenbau"

Hier finden Sie passende Artikel:

Prämie

So erhöhen Sie Ihr Gehalt durch das Hintertürchen