Mehr Geld mit Mitte 40?

So steigern Sie im mittleren Alter Ihr Gehalt

Mehr Geld mit Mitte 40?

So steigern Sie im mittleren Alter Ihr Gehalt
Mit Mitte 40 noch einmal das Gehalt steigern? Viele Fachkräfte haben das Gefühl, in diesem Alter eine unsichtbare Grenze erreicht zu haben. Zu Beginn einer beruflichen Laufbahn mag es einfacher sein, deutlichere Gehaltssteigerungen zu erzielen. Doch wir haben für Sie ein paar Tipps zusammengestellt, wie Ihnen auch mit 45+ der gewünschte Gehaltssprung gelingt.

Jobwechsel zahlen sich aus

Unsere Studien zeigen, dass sich ein Jobwechsel finanziell auszahlt. Die höchsten Gehaltssprünge erzielen Fachkräfte bei ihrem ersten (plus 8 Prozent) und zweiten (plus 7 Prozent) Jobwechsel. Aber auch im „fortgeschrittenen Berufsalter“ können Sie mit einem neuen Job noch Gehaltssteigerungen von bis zu 3 Prozent erzielen.

Ein guter Zeitpunkt für mehr Führungsverantwortung

Wer im mittleren Alter zwischen 40 und 45 Jahren eine Gehaltssteigerung erzielen will, sollte spätestens jetzt eine Führungsposition einnehmen bzw. seine Führungsverantwortung noch weiter ausbauen. Denn Führungskräfte können statistisch gesehen bis zum 50. Lebensjahr deutliche Lohnsteigerungen durchsetzen. Bedenken Sie allerdings, dass Sie als Führungskraft deutlich längere Arbeitstage haben und auch mehr Verantwortung tragen werden.

Gehaltsprämie & Weiterbildung als weitere Argumente

Wer sich nach dem 40. Lebensjahr auch ohne Personalverantwortung finanziell verbessern will, sollte sich in Absprache mit dem Vorgesetzten konkrete ambitionierte Projektziele setzen und die erreichten Erfolge stetig dokumentieren. Die Gehaltsprämie hat den Vorteil, dass Sie einerseits eine Bonuszahlung erhalten und andererseits durch Ihre zusätzlichen Leistungen zum langfristigen Erfolg des Unternehmens beitragen.

Eine weitere Möglichkeit sind Weiterbildungen und Spezialisierungen in unternehmensrelevanten Bereichen. Wenn Sie sich spezialisiert haben und dies auch darlegen, macht Sie das als Mitarbeiter unverzichtbar. Durch diese Profilierung können Sie in der nächsten Gehaltsverhandlung mit dem Chef mehr Lohn aushandeln.

Mit Mitte 40 noch einmal das Gehalt steigern? Viele Fachkräfte haben das Gefühl, in diesem Alter eine unsichtbare Grenze erreicht zu haben. Zu Beginn einer beruflichen Laufbahn mag es einfacher sein, deutlichere Gehaltssteigerungen zu erzielen. Doch wir haben für Sie ein paar Tipps zusammengestellt, wie Ihnen auch mit 45+ der gewünschte Gehaltssprung gelingt.

Jobwechsel zahlen sich aus

Unsere Studien zeigen, dass sich ein Jobwechsel finanziell auszahlt. Die höchsten Gehaltssprünge erzielen Fachkräfte bei ihrem ersten (plus 8 Prozent) und zweiten (plus 7 Prozent) Jobwechsel. Aber auch im „fortgeschrittenen Berufsalter“ können Sie mit einem neuen Job noch Gehaltssteigerungen von bis zu 3 Prozent erzielen.

Ein guter Zeitpunkt für mehr Führungsverantwortung

Wer im mittleren Alter zwischen 40 und 45 Jahren eine Gehaltssteigerung erzielen will, sollte spätestens jetzt eine Führungsposition einnehmen bzw. seine Führungsverantwortung noch weiter ausbauen. Denn Führungskräfte können statistisch gesehen bis zum 50. Lebensjahr deutliche Lohnsteigerungen durchsetzen. Bedenken Sie allerdings, dass Sie als Führungskraft deutlich längere Arbeitstage haben und auch mehr Verantwortung tragen werden.

Gehaltsprämie & Weiterbildung als weitere Argumente

Wer sich nach dem 40. Lebensjahr auch ohne Personalverantwortung finanziell verbessern will, sollte sich in Absprache mit dem Vorgesetzten konkrete ambitionierte Projektziele setzen und die erreichten Erfolge stetig dokumentieren. Die Gehaltsprämie hat den Vorteil, dass Sie einerseits eine Bonuszahlung erhalten und andererseits durch Ihre zusätzlichen Leistungen zum langfristigen Erfolg des Unternehmens beitragen.

Eine weitere Möglichkeit sind Weiterbildungen und Spezialisierungen in unternehmensrelevanten Bereichen. Wenn Sie sich spezialisiert haben und dies auch darlegen, macht Sie das als Mitarbeiter unverzichtbar. Durch diese Profilierung können Sie in der nächsten Gehaltsverhandlung mit dem Chef mehr Lohn aushandeln.

Hier finden Sie passende Artikel: