Körpersprache im Bewerbungsgespräch

So können Sie von sich überzeugen
Im Vorstellungsgespräch geht es darum, seinem Gesprächspartner ein überzeugendes Bild von der eigenen Person zu vermitteln. Einerseits müssen Sie mit Fachwissen und bisherigen Leistungen glänzen, andererseits aber auch mit Ihrer Persönlichkeit und Ihrem Verhalten. Wir verraten Ihnen, wie Sie mit Ihrer Körpersprache dazu beitragen, im Vorstellungsgespräch zu punkten.

Souveränität und Offenheit vermitteln

Schon bei der Begrüßung können Sie mit einem festen, aber kurzen Händedruck den ersten Schritt in die richtige Richtung machen. Stehen Sie dafür auf jeden Fall von Ihrem Sitzplatz auf und begegnen Sie Ihrem Gesprächspartner, im wahrsten Sinne des Wortes, auf Augenhöhe mit einem freundlichen Lächeln. Bewahren Sie dabei eine aufrechte Haltung und demonstrieren Sie so Offenheit und Agilität.

Aufmerksamkeit zeigen

Wenn Sie zum Gespräch übergehen, sollten Sie sich am besten aufrecht hinsetzen und eine natürliche Körperspannung bewahren. Verkrampfen Sie sich nicht, aber vermeiden Sie auch eine zu legere Haltung, die Desinteresse suggerieren könnte. Neigen Sie Ihren Oberkörper im Gespräch leicht nach vorne und schauen Sie Ihrem Gegenüber beim Gespräch in die Augen. Dies vermittelt Aufmerksamkeit und Interesse. Doch was machen Sie mit Ihren Händen? Verstecken oder verschränken Sie diese nicht, sondern setzen Sie sie dezent ein, um dem Gesagten Ausdruck zu verleihen.

Tonlage kontrollieren

Auch die Stimme und die Atmung sollten Sie nicht vernachlässigen. Glaubhaft sind Ihre Aussagen erst dann, wenn Ihre Stimme dies widerspiegelt. Genauso wichtig wie das Gesagte ist auch die Tonlage, in der es gesprochen wurde. Eine zu leise Stimme vermittelt Unsicherheit, eine zu laute Stimme kann unangenehm sein. Versuchen Sie trotz Ihrer Aufregung langsam, deutlich und ruhig zu sprechen. Nehmen Sie sich beim Reden also genug Zeit zum Atmen, damit Sie Ihre Aussagen verständlich und überzeugend übermitteln können.

Authentisch bleiben

Das Wichtigste ist und bleibt, dass Sie sich selbst treu bleiben und sich nicht verkrampfen oder verstellen, um einem Ideal gerecht zu werden. Ihre Körpersprache wird dies widerspiegeln. Ihr Gesprächspartner muss sich ein ehrliches und umfangreiches Bild von Ihrer Persönlichkeit machen können, um zu beurteilen, ob Sie ins Team passen. Umgekehrt können Sie sich im Gespräch durch das Verhalten Ihres Gegenübers ein Bild von den Kollegen, der Stimmung und der Arbeitsatmosphäre bei Ihrem Traumarbeitgeber machen.

 

Hier erfahren Sie mehr zum Thema Vorstellungsgespräch.

Hier finden Sie passende Artikel: