Kategorie: Finanzen, Deutschland gesamt

Wählen Sie eine oder mehrere Optionen

Eine Region auswählen

Jobs im Bereich Finanzen

Jobs im Bereich Finanzen sind sowohl in der Buchhaltung als auch in der Personalverwaltung von Unternehmen aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistung angesiedelt. Darüber hinaus veröffentlichen auch Arbeitgeber aus dem Banken- und Versicherungswesen, der öffentlichen Verwaltung oder Organisationen, Wirtschaftsberatungen und Verbände Stellenangebote bei der Jobbörse StepStone. Je nach Art der verfügbaren Jobs sind die Zugangsbestimmungen der einzelnen Arbeitgeber sehr unterschiedlich. Eine Ausbildung in einem kaufmännischen Beruf mit dem Schwerpunkt Finanzwesen oder diverse wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge schaffen gute Zugangsvoraussetzungen. Die detaillierten Stellenanzeige bei der Jobbörse StepStone zeigen übersichtlich, welche Grundvoraussetzungen die jeweiligen Arbeitgeber von Bewerbern um Jobs im Bereich Finanzen erwarten.

Die Finanzbuchhaltung umfasst viele Fachabteilungen

Während bei klein- und mittelständischen Unternehmen die Buchhaltung in der Regel alle anfallenden Geschäftsfälle bearbeitet, verfügen größere Betriebe über einzelne Fachabteilungen. Die Finanzbuchhaltung besteht dabei im Wesentlichen aus der Kreditorenbuchhaltung, der Debitorenbuchhaltung sowie der Gehaltsbuchhaltung. In übergeordneter Funktion steht besonders bei Unternehmen mit Filialbetrieben oder Aktiengesellschaften die Konzernbuchhaltung. Außerdem können im Bereich betrieblicher Finanzen auch Abteilungen für das Controlling und die Revision angesiedelt sein. Grundvoraussetzung, um in der Buchhaltung eines Unternehmens zu arbeiten, ist eine Ausbildung zum Buchhalter. Berufliche Zusatzqualifikationen, wie etwa die des Bilanzbuchhalters, eröffnen weitere Beschäftigungsmöglichkeiten.
Bewerber um Jobs im Bereich Finanzen in der Kreditorenbuchhaltung sind in der Hauptsache damit beschäftigt, Eingangsrechnungen und Gutschriften zu prüfen und zu verbuchen. Sie führen eine Offene-Posten-Liste, veranlassen termingerechte Zahlungen und korrespondieren selbstständig mit den Kreditoren. Die Kreditorenbuchhaltung arbeitet in der Regel eng mit der Einkaufsabteilung zusammen. Unternehmen mit unterschiedlich großen Mitarbeiterzahlen verfügen häufig über eine eigene Gehaltsbuchhaltung. Das Erstellen und Verbuchen von Lohn- und Gehaltsabrechnungen und die Abführung von Sozialversicherungsbeitragen sowie das gesetzlich vorgeschriebene Meldeverfahren zu den Sozialversicherungsträgern ist das Hauptaufgabengebiet der Mitarbeiter in der Gehaltsbuchhaltung. Sie sind zuständig für die Kontrolle von Zeiterfassungssystemen und die entsprechende Stundenabrechnung und beraten die Mitarbeiter in sozialversicherungsrechtlichen Fragen.

Eine gute Ausbildung garantiert interessante und gutbezahlte Jobs

Die Zugangsvoraussetzung für Lohn- und Gehaltsbuchhalter besteht üblicherweise aus einer abgeschlossenen Ausbildung als Buchhalter mit Weiterbildungen im Bereich Personal- und Rechnungswesen. Auch kaufmännisch ausgebildetes Fachpersonal mit Berufserfahrung in der Buchhaltung oder im betrieblichen Rechnungswesen findet Zugang zu diesen interessanten Jobs im Bereich Finanzen. Zum weiteren Aufgabengebiet der Lohn- und Gehaltsbuchhalter gehört die Aufbereitung der Personaldaten und Kosten für die Finanzbuchhaltung, die als übergeordnete Abteilung sowohl alle Bereiche der Buchhaltung als auch das betriebliche Rechnungswesen umfasst. In der Finanzbuchhaltung eines Unternehmens werden auch die vorbereitenden Arbeiten zu Monats-, Quartals- und Jahresabschlüssen erledigt und strategische Finanzmanagementfragen bearbeitet. So unterstützen die Finanzbuchhalter die jeweilige Geschäftsleitung bei betriebswirtschaftlichen Fragen durch die Bereitstellung aussagefähiger Zahlen und Dokumentationen zur Kosten- und Leistungsrechnung, aber auch Steuern spielen hier eine große Rolle, vor allem bei international tätigen Unternehmen wird es hier schnell kompliziert und gut ausgebildete Mitarbeiter können für gold wert sein. Die Stellenanzeigen bei der Jobbörse StepStone zeigen auch Jobs im Bereich Finanzen von Arbeitgebern, die über eigene Abteilungen für das Controlling oder die Revision verfügen. Das Controlling trägt erheblich zur erfolgsorientierten Unternehmenssteuerung bei. Hier werden Analysesysteme geplant und Kontrollverfahren für die betrieblichen Leistungsprozesse entwickelt. Im Grunde übernimmt das betriebseigene Controlling die Funktion, die bei kleineren Unternehmen eine externe Unternehmensberatung ausüben würde. Es bietet dem Management die Möglichkeit, zielorientiert zu handeln und vorausschauende Maßnahmen zur Vermeidung von Fehlentwicklungen zu treffen.

Revision und Wirtschaftsprüfung

Im Gegensatz dazu ist die Revision zuständig für die Sicherheit des Unternehmenshaushaltes. Hier findet praktisch eine Wirtschaftsprüfung der gesamten Verwaltung sowie der technischen, logistischen und IT-gestützten Betriebsabläufe des Unternehmens statt. Revisoren identifizieren Risikofaktoren, zeigen Verbesserungspotenziale auf und erarbeiten geeignete Vorschläge für die einzelnen Fachabteilungen. Neben der Dokumentation der laufenden Prüfungen im Revisionsbericht werden auch Prüfpläne für das Folgejahr erarbeitet. Ausgezeichnete Kenntnisse der Betriebswirtschaft und Erfahrungen im betrieblichen Rechnungswesen sind hier eine Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung auf eines der Stellenangebote bei der Jobbörse StepStone. Unternehmen ohne eigene Revisionsabteilung greifen für diese Leistungen häufig auf eine externe Wirtschaftsberatung zurück. Relativ neu unter den Jobs im Bereich Finanzen ist die Tätigkeit als Business Analyst. Hier liegt die Hauptaufgabe in der Verbesserung der innerbetrieblichen Kommunikation, sodass alle Maßnahmen der einzelnen Fachabteilungen konsolidiert werden können und wirtschaftlich erfolgreich umsetzbar sind.