Jobsuche
(Jobtitel, Firmenname oder ID)
(Ort oder 5-stellige PLZ)

Heißes Eisen: Wie Sie das Thema Gehalt geschickt ansprechen

Gehaltsverhandlung

Laut einer StepStone Umfrage haben 43 Prozent der deutschen Fach- und Führungskräfte noch nie mit Ihrem Vorgesetzten über Ihr Gehalt verhandelt. Ein klassisches Tabuthema also. Dabei ist die Scheu völlig unbegründet. Lesen Sie hier, wie Sie dieses Thema geschickt ansprechen.


Bereiten Sie den Termin gezielt vor

Gute Leistungen sind das beste Argument für eine Gehaltserhöhung. Bereiten Sie das Gehaltsgespräch daher gezielt vor, indem Sie Ihren Chef spätestens zwei Monate vorher um ein Feedbackgespräch bitten, in dem Sie über Ihren Beitrag zum Unternehmenserfolg sprechen. Basierend auf dieser Einschätzung können Sie dann die kommende Gehaltsverhandlung führen. Ein Einstieg könnte lauten: "Sie haben in unserem letzen Gespräch betont, dass sie mit meinen Leistungen sehr zufrieden sind. Zudem haben Sie mir bestätigt, dass ich im Juni das Projekt XY sehr gut abgeschlossen habe. Deswegen möchte ich heute mit Ihnen über meine weitere Entwicklung sprechen. Hierzu gehört sicherlich auch mein Gehalt."

Achten Sie auf Formulierungen

Im nächsten Schritt vereinbaren Sie etwa acht Wochen später einen Termin für die eigentliche Gehaltsverhandlung. Hierbei ist es geschickter, das Kind zunächst nicht beim Namen zu nennen. Bitten Sie zum Beispiel um eine Besprechung zu einem bestimmten Projekt oder eine Unterhaltung zur strategischen Ausrichtung Ihrer Position.

Wählen Sie den richtigen Ansprechpartner

In der Regel ist Ihr Fachverantwortlicher der passende Ansprechpartner, wenn es um die Gehaltsverhandlung geht. Er allein kann Ihre Leistungen beurteilen. Die Personalabteilung agiert hier meist nur im Hintergrund, etwa in dem sie Ihrem Vorgesetzten ein Budget vorgibt, in dessen Rahmen sich die Erhöhung abspielen darf. Manchmal ist ein Vertreter der Personalabteilung als Verhandlungspartner an der Seite des Fachverantwortlichen bei der Verhandlung anwesend.

Bestimmen Sie einen passenden Zeitpunkt

Die Wahl des richtigen Zeitpunktes kann für den Ausgang Ihres Verhandlungsversuches entscheiden. Ungünstig sind Zeiten, in denen Ihr Unternehmen im Einzelnen oder die Branche im Gesamten wirtschaftlich schlecht aufgestellt ist. Absolut tabu sind Firmenfeste, auch wenn die entspannte Atmosphäre dazu verleitet. Ebenfalls unprofessionell: Den Chef im Aufzug oder auf dem Büro-Flur in ein Gehaltsgespräch verwickeln.

© StepStone 2010
Loading...
Diese Seite drucken

Seite drucken